Sprache ist keine isolierte Fähigkeit, sondern kann sich nur
im Zusammenspiel der Sinnesleistungen entwickeln.
Sprache hat Bewegung (Rhythmus) und Klang (Sprechmelodie).
Sie ist immer personengebunden und Ausdrucksmöglichkeit
des eigenen Selbst.


Wir können mit Sprache Handlungen und Denkvermögen gliedern und gestalten, sie ist Ausdrucks- und Kommunikationsmittel und hilft Konflikte zu lösen. Es ist wichtig, Kindern Zeit zu geben sich auszudrücken, ihre Äußerungen ernst zu nehmen, ihnen zuzuhören und nachzufragen.

 

Es stärkt ihr Selbstbewusstsein, wenn sie dies erleben können. Gefühle und Konflikte, aber auch Beziehungen und Freundschaften werden mit Sprache beschrieben und auch verändert.

 

Sprache erleben die Kinder unter anderem gezielt bei:

  • Bilderbuchbetrachtungen
  • Gesprächskreisen
  • Geschichten
  • Reimen, Liedern und Fingerspielen.